Chinas Sonde soll auf der Mond-Rückseite landen
2018-12-07T07:46:00Z
Am Freitag, dem 7.Dezember 2018, soll der Start der chinesischen Mondsonde Chang’e 4 vom Startplatz Xichang erfolgen. Nach Angaben der chinesischen Raumfahrtagentur CNSA ist geplant, am Mond-Nordpol, aber auf der erdabgewandten Seite zu landen. Dies wäre die erste Landung, die ohne direkten Funkkontakt zur Erde erfolgt. Die Verbindung wird über einen ...
Spanien beteiligt sich am europäischen Kampfjet der 6. Generation
2018-12-06T07:28:11Z
Am 5. Dezember 2018 gab Madrid bekannt, Spanien werde sich an der Entwicklung des von Frankreich und Deutschland geplanten Kampfjets der 6.Generation beteiligen. Während des Pariser Aerosalons im Juni 2019 soll ein offizielles Memorandum der drei Nationen unterzeichnet werden. Damit wird die Zusammenarbeit, die beim Bau des Eurofighters erfolgreich war, ...
Alenia C-27J Spartan mit neuer Elektronik
2018-12-05T07:22:37Z
Am 4. Dezember 2018 hob die modernisierte Version des italienischen Transporters C-27J erstmals ab. Mit einer völlig neuen Cockpitinstrumentierung und elektronischen Bordsystemen ist die Maschine auf den neuesten Stand gebracht worden. Die Kommunikationseinrichtungen, wie Satellitenverbindung, das neue Kollisionsvermeidungssystem TCAS 7.1 und eine neue ...
Neue Besatzung auf der ISS angekommen
2018-12-04T11:55:27Z
Am 3. Dezember 2018 startete eine Sojusrakete von Baikonur mit drei Besatzungsmitgliedern zur Internationalen Raumstation ISS. Zur „Expedition 58“ gehören (auf dem Foto von links): Anne McClain (USA) Oleg Kononenko (Russland) und David Saint-Jaques (Kanada). Nach sechs Orbits hatte die Sojuskapsel die ISS erreicht. Bis zum 20. Dezember wird die jetzige ...
Startmasse des Airbus-Transporters BelugaXL wird gesenkt
2018-12-03T07:27:02Z
Der neue Bauteil-Transporter BelugaXL von Airbus hat laut Hersteller eine maximale Startmasse von 227 Tonnen. Das ist wesentlich mehr als der gegenwärtig genutzte Vorgänger Beluga mit etwa 155 Tonnen. Airbus hat jetzt Meldungen bestätigt, wonach zukünftig weniger Startmasse als Obergrenze genutzt werden soll. Die Flugplatzgebühren, die bei jedem Start und ...
News werden zur Verfügung gestellt von FLIEGERREVUE

RESI - Ihr Partner für eine starke Verbindung

Professionell

RESI ist der professionelle und bewährte Partner von Fliegerclubs, Flugschulen und Haltergemeinschaften zur Planung und Organisation des Flugbetriebes.

Sicher

RESI bietet mit innovativen Lösungen und höchster Stabilität seit Jahren für alle Kunden einen besonderen Investitionsschutz und Betriebssicherheit.

Erfahren

RESI ist das erste am Markt verfügbare Online-Reservierungs-System für die General Aviation und wird ständig zur Abwicklung aller Abläufe eines aktiven Flugbetriebes weiterentwickelt.

Effektiv

RESI ist der erfahrene Partner zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Abläufe eines Flugbetriebes und hilft so, die Kosten zu senken. Hohe Transparenz und Servicequalität bringen neue Impulse und helfen, die Erträge zu steigern.

Vielseitig

RESI zeichnet sich durch integrierte und vielseitige Konfigurationsmöglichkeiten aus. Dadurch kann RESI optimal für alle Anforderungen eingerichtet werden und die kostenpflichtige Definition individueller Buchungsregeln entfällt.

Flexibel

Darüber hinaus kann RESI selbstverständlich auf Wunsch nach Ihren individuellen Erfordernissen angepasst werden.